Ruhrstorys Thyssenkrupp

Die thyssenkrupp AG ist ein weltweit tätiger deutscher Industriekonzern. In 79 Ländern beschäftigt er rund 158.000 Mitarbeiter. Katharina Lange und Dr. Sebastian Klemm sind zwei von ihnen. Wir haben sie für unsere Ruhrstorys am Hauptsitz in Essen interviewt.

Für Katharina Lange ist es besonders spannend, an einem der innovativsten Projekte von thyssenkrupp mitzuarbeiten. Seit zwei Jahren ist die Betriebswirtin im Konzern und arbeitet nun als Projektkoordinatorin im neuen MULTI-Team bei thyssenkrupp Elevator in Essen. Mit dem „MULTI“ bringt das Unternehmen den ersten seillosen Mehrkabinenaufzug auf den Markt, der auch horizontal fährt. Er ist mehrfach preisgekrönt und bietet völlig neue Möglichkeiten in der Gebäude- und Stadtplanung. „Die Vielseitigkeit in meinem Job macht mir sehr viel Spaß – die Kombination aus Wirtschaft, Technik und Städteplanung. Ich beschäftige mich auch mit Zukunftsfragen zur digitalen Stadtentwicklung, um Smart Buildings und damit Smart Cities von morgen zu ermöglichen.“

Seit sechs Jahren arbeitet Dr. Sebastian Klemm bei thyssenkrupp im Bereich Components Technology. Als Head of Operational Excellence ist er viel in den weltweiten Standorten unterwegs, um die Produktion in den Fertigungsstandorten zu optimieren, auch mit innovativen Digitalisierungsprojekten. Ihm gefällt insbesondere die funktionsübergreifende und interkulturelle Teamarbeit, immerhin arbeiten 143 Nationalitäten im Konzern. „Wenn man Interesse daran hat, Veränderungen mitzugestalten, wenn man sich nicht vor größeren Aufgaben scheut, Internationalität und Diversität schätzt, dann ist thyssenkrupp ein gutes Unternehmen, seine Fähigkeiten einzubringen.“