Mehr als nurein zuhause.

Kultur und Leben in der Metropole Ruhr

Die Stadt der Städte bietet nicht nur einzigartige Möglichkeiten für Beruf und Studium. Sie steht auch mit verblüffend viel Grün, intelligenten Verkehrskonzepten und klimagerechtem Stadtumbau für höchste Lebensqualität in einem Ballungsraum.

Sie hält mit 53 Innenstädten alles bereit, von der historischen Altstadt mit idyllischem Fachwerk bis zur hochmodernen Shoppingmall. Vieles auch zu Fuß, per Bus und Bahn oder mit dem Fahrrad gut zu erreichen – der bald 101 Kilometer lange Radschnellweg, kurz RS1, der die Zentren miteinander verbindet, stellt eine echte Alternative zum Auto dar.

Einheimische, Neubürger und Touristen aus aller Welt wissen unsere touristischen Alleinstellungsmerkmale zu schätzen: Die eindrucksvolle ehemalige Industriebrache des Landschaftsparks Duisburg-Nord beispielsweise wird fast so oft besucht wie der Kölner Dom. Ebenfalls eine Attraktion: In Duisburg befindet sich auch der größte europäische Innenhafen. Kultur gibt es in der Metropole Ruhr an jeder Ecke, es ist die dichteste Kulturlandschaft Europas: weitere 1.000 Industriedenkmäler, 200 Museen, 250 Festivals, 120 Theater und drei Musicalhäuser. Die Ruhrtriennale lockt als Festival der Künste Besucher aus dem ganzen Bundesland und über die Grenzen hinaus. Kurz gesagt, keine andere europäische Metropole ist so vielseitig wie die Stadt der Städte.

Video-Reihe #MeinRuhrgebiet

Das Ruhrgebiet ist ehrlich, vielseitig und so gar nicht grau. In Kooperation mit der Ruhr Tourismus GmbH präsentieren wir das neue Bild der Metropole Ruhr. Spannende Persönlichkeiten berichten in der Video-Reihe #MeinRuhrgebiet von ihren Lieblingsplätzen und Arbeitsorten. Ganz persönlich. Mit Überraschungsgarantie! Nelson Müller zum Beispiel steht nicht nur gern in der Küche, sondern singt auch und fährt Longboard am Essener Baldeneysee.

Reiseblog aus der Metropole Ruhr

Downloads