Hamminkeln – Junge Stadt mit Zukunft

Wo lebenswertes Umfeld und rege Wirtschaft sich vereinen

Hamminkeln ist mit 164 Quadratkilometern eine der flächengrößten Kommunen in NRW. Rund 28.000 Einwohnerinnen und Bewohner verteilen sich auf sieben eigenständige Dörfer, aber der Zusammenhalt nach außen ist groß. Dennoch legt jedes Dorf großen Wert auf seinen eigenen Charakter. Hamminkeln ist eine Kommune im Grünen, einerseits mit reizvoller Natur direkt vor der Haustür, andererseits aber auch mit der direkten Anbindung an die umliegenden Metropolen. Aufgrund der ganz besonderen Vielfalt ist das Leben und Arbeiten in Hamminkeln attraktiv.

Van Nahmen: Obstsäfte von bester Qualität

Schloss Ringenberg im Stil des niederländischen klassizistischen Barocks

Erholungsgebiet Dingdener Heide

Van Nahmen: Obstsäfte von bester Qualität

Schloss Ringenberg im Stil des niederländischen klassizistischen Barocks

Erholungsgebiet Dingdener Heide

Arbeit: Gute Standortbedingungen zahlen sich aus

Hamminkeln vereint Wirtschaft, Leben und aktive Freizeitgestaltung und ist somit als Lebens- und Arbeitsstandort perfekt. Sowohl gute Kitas und Grundschulen sowie eine weiterführende Schule als auch gute Einkaufsmöglichkeiten und attraktive Angebote der Freizeitgestaltung sind die Rahmenbedingungen, die gut qualifizierte und motivierte Arbeitskräfte vorfinden. Wichtig sind diese Faktoren neben einer guten Verkehrslage und einer schnellen Datenautobahn auch für Unternehmen, die hier tätig sind oder sich noch ansiedeln möchten.

Bereits heute präsentiert sich eine gesunde Mischung aus familiengeführten Unternehmen, kleinen und mittelständischen Betrieben sowie großen Unternehmen, die auf dem Weltmarkt zu Hause sind. Sie alle bieten interessante und vielseitige Ausbildungs- und Arbeitsplätze für die Menschen, die hier wohnen. So beispielsweise die Textilunternehmen vor Ort, welche Spezialstoffe in die ganze Welt und sogar an den Verhüllungskünstler Christo liefern. „Mit über 1.000 Arbeitsplätzen in der Branche sind wir einer der größten Textil-Standorte in Deutschland oder gar in Europa“, sagt Konrad Schröer, Geschäftsführer der Firma Setex, eines der dortigen Textilunternehmen.

Business: Produkte für den Welthandel

Doch Hamminkeln ist nicht nur ein Textilstandort mit Zukunft. Das weltweit tätige Bauunternehmen Max Bögel produziert vor Ort hoch spezialisierte Beton-Fertigteile und gehört damit auch zu den wirtschaftlichen Aushängeschildern der Stadt am Niederrhein. Die Obstsaftkelterei van Nahmen ist ebenfalls ein bodenständiges und zugleich sehr innovatives Familienunternehmen - bereits in der dritten Generation. Dem Unternehmen ist es gelungen, die niederrheinische Kulturlandschaft prägenden Streuobstwiesen durch Verträge mit der Landwirtschaft wirtschaftlicher zu gestalten. Die sortenreinen Obstsäfte á la Van Nahmen gelten als der Hype in der deutschen Fruchtsaftszene. Geschäftsführer Peter van Nahmen urteilt über die Gemeinde als Unternehmensstandort: „Für mich ist es ganz wunderbar, dass die ländliche und dörfliche Struktur in Hamminkeln nicht nur Grundlage für unseren Apfelsaft von Streuobstwiesen ist, sondern gleichzeitig privat für mich und meine Familie Erholung pur ist.“

Leben: Natur- und Umweltschutz ist erklärtes Ziel

Als eine der ersten ländlichen Kommunen bietet die Stadt Hamminkeln ihren
Bürgerinnen und Bürgern sowie Unternehmern ein E-Carsharing an. Klimaschutz ist der Stadt Hamminkeln sehr wichtig. Der ÖPNV wird durch drei Bürgerbuslinien ergänzt und erschließt somit die Flächenkommune mit einem intelligenten öffentlichen Nahverkehr.

An Freizeitangeboten mangelt es in Hamminkeln nicht. Eine einzigartige Vielfalt an Wirtschaftswegen lädt zum Wandern und Radeln direkt vor der Haustüre ein. Mit der Dingdener Heide liegt ein ganz besonderes Naturschutzgebiet in unmittelbarer Nähe. Und die neue Isselradroute lockt zum Erkunden der isselnahen Landschaft.  Im kulturellen Mittelpunkt der Region, im malerischen Dorf Marienthal, werden rund ums Jahr Highlights wie die Marienthaler Abende für ein breites Publikum angeboten.

Weitere Städte