Ein neuer Ort für die Zukunft des Journalismus

Als Medienhaus der Zukunft präsentiert sich die neue Firmenzentrale der Funke Mediengruppe im Universitätsviertel „Grüne Mitte Essen“. Das Bürogebäude soll mit seinen modernen Strukturen die Kommunikation, unkomplizierte Arbeitsabläufe und Kreativität fördern. Auf 37.000 Quadratmetern sind rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig.

Eine davon ist Linda Heinrichkeit, Projektredakteurin in der WAZ-Lokalredaktion Essen. Für sie ist der Journalismus eine Zukunftsbranche, die sich im digitalen Wandel befindet. Die 31-Jährige lebt und arbeitet gern in der Metropole Ruhr und findet täglich neue spannende Geschichten, die es zu erzählen lohnt.

Die Funke Mediengruppe ist eines der erfolgreichsten Medienhäuser in Deutschland. Zum Unternehmen gehören zwölf Regionalzeitungen, rund 20 Programmzeitschriften, etwa 20 Frauenzeitschriften sowie mehr als 100 Anzeigenblätter. Hinzu kommt im Digitalbereich neben den journalistischen Angeboten der Regionalmedien unter anderem auch ein Portfolio an spezialisierten Jobportalen. Die Funke Mediengruppe fokussiert sich auf drei Geschäftsbereiche: Regionalmedien, Frauen- und Programmzeitschriften sowie Digitales.