Metropole Ruhr: Weltmarktführer des Wandels

Ein starkes Signal für einen starken Standort: E.ON, EVONIK, HOCHTIEF, RWE und thyssenkrupp stellen sich mit der Initiative #ZukunftsMetropoleRuhr hinter die „Stadt der Städte“.

Mit der gemeinsamen Initiative #ZukunftsMetropoleRuhr, die im Rahmen der Standortmarketingkampagne „Stadt der Städte“ steht und die Vorteile der Region in den Mittelpunkt stellt, geben der Regionalverband Ruhr (RVR) und fünf der führenden Großkonzerne E.ON, EVONIK, HOCHTIEF, RWE und thyssenkrupp ein klares Bekenntnis zum Zukunftsstandort Metropole Ruhr ab – und setzen damit ein deutliches Zeichen der Zukunftsorientierung im Jahr des Steinkohleausstiegs.

Die Kooperation von Wirtschaft und Verband kommuniziert unter dem Hashtag #ZukunftsMetropoleRuhr selbstbewusst die Stärken der Region. Damit will sie Wirtschaftsentscheider und Fachkräfte von der Lebensqualität im Ruhrgebiet überzeugen.

Vertreter der fünf Partnerunternehmen beantworten im Autocomplete-Interview die in Suchmaschinen meistgestellten Fragen zum Leben, Arbeiten und Lernen der Zukunft. Den Auftakt macht Nikolaus Graf von Matuschka, Vorstandsmitglied der HOCHTIEF AG und Vorstandsvorsitzender der HOCHTIEF Solutions AG .