Unbändig, unvergleichlich, URBANATIX

Tänzer und Trainingsstättenleiter Silvester Kiunka ist Teil des weltweit einzigartigen Showkonzeptes, das internationale und regionale Künstler, sowie klassische Akrobatik mit moderner Streetartistik in der Stadt der Städte vereint

Einmal im Jahr, im November, verschmelzen in der imposanten Kulisse der Jahrhunderthalle Bochum verschiedene künstlerische Stile und unterschiedliche Kulturen zu einem glitzernden Konglomerat aus Theater, Tanz, Akrobatik und Comedy, Musik und Videoinstallation. Auf der Bühne wirbeln Parkour-Läufer, Freerunner, Tricker, Tänzer, Breakdancer und Biker aus der Stadt der Städte und der ganzen Welt in atemberaubender Geschwindigkeit durcheinander und präsentieren eine weltweit einzigartige Show.

Das Besondere: Als interdisziplinäres Konzept vereint URBANATIX nicht nur klassische und moderne Bewegungsstile, Musik, Video-und Bühnenperformance, sondern bringt auch regionale Streetartisten mit internationalen Profis auf Augenhöhe und sehr hohem künstlerischen Niveau zusammen. Das Konzept wirkt integrativ, völkerverständigend und generationenübergreifend. Damit begeistert URBANATIX die Menschen weit über die Metropole Ruhr hinaus, seit es 2010 von Christian Eggert als Projekt zur „Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010“ initiiert wurde.

Seitdem ist auch Silvester Kiunka Teil von URBANATIX und so vielseitig wie die Show selbst: Er ist Breakdancer, Sportpsychologe und sportlicher Leiter des OPEN SPACE in Bochum, einem Trainingszentrum für junge Bewegungstalente aus der ganzen Region, das auf Initiative von URBANATIX entstand. In der 1.200 m2 großen Halle trainieren Kinder und Jugendliche das ganze Jahr über kostenlos. „Das Trainingsangebot ist wie URBANATIX interdisziplinär angelegt. Unser Motto lautet »each-one-teach-one«. Die Parkour-Leute wollen eben nicht nur über einen Kasten springen, sondern auch elegant aussehen dabei – und das lernen sie von den Tänzern“, so der 32-jährige Bochumer. Der OPEN SPACE ist damit in Deutschland einzigartig.

Für sein on-and-off-stage-Konzept wurde URBANATIX dieses Jahr mit dem Europäischen Innovationspreis für Kultur und Kreativität, dem NICE Award, ausgezeichnet und hat Bochum damit als Zentrum für innovative, künstlerisch übergreifende Entwicklung auf die Karte europäischer Highlight-Projekte gesetzt.