Die Wiege der IT-Security liegt in der Stadt der Städte

Andreas Lüning, Vorstand und Mitgründer der G DATA Software AG in Bochum, erklärt im Interview, warum die Metropole Ruhr der europäische Hotspot für Cyber Security ist.

„Ich bin der Erfinder des kommerziellen Antivirus“, sagt Andreas Lüning, Gründer und Vorstand der G DATA Software AG in Bochum. 1987 programmierte er das erste Antivirenprogramm. „Damals habe ich nicht gewusst, dass das ein solches Ausmaß annehmen würde.“ Heute gehört G DATA zu den weltweit führenden Herstellern von Antivirensoftware. Über 500 Beschäftigte weltweit sorgen für die digitale Sicherheit von Unternehmen, kritischen Infrastrukturen und Millionen von Privatkunden. Mit seinen IT-Sicherheits-Technologien schützt G DATA vor bekannten, aber auch unbekannten Cyberbedrohungen. Die Security-Anwendungen des Gründer- und Vorstandsduos Andreas Lüning und Kai Figge sind heute in über 90 Ländern erhältlich.

Kryptologen und Kriminalisten

Die Experten des Unternehmens entwickeln stetig neue Lösungen zur proaktiven Bekämpfung von Cyberkriminalität. G DATA bietet als weltweit einziger Hersteller einen vollautomatischen Schutz gegen Banken-Trojaner und sichert somit den Zahlungsverkehr beim Online-Banking und -Shopping von Privatnutzern und Unternehmen.

Doch die Programmierer sind viel mehr als Viren-Bekämpfer: Sie sind wahre Kryptologen, ihre Arbeit erinnert an die von Kriminalisten. Sie können komplexe Trojaner und Viren nicht nur aufspüren, sondern sie mithilfe ausgefeilter Technologien auch entschlüsseln und unschädlich machen. Und das noch bevor sie auf Computern Schaden anrichten können.

Renommiertestes Institut für IT-Sicherheit in Bochum

Die Forschung und Softwareentwicklung erfolgen ausschließlich in Bochum; ebenso Kundenservice und -support. „Der Standort ist für uns ideal“, so Lüning. Besonders durch die Nähe zum Horst Görtz Institut für IT-Sicherheit (HGI) der Ruhr-Universität Bochum. Mit rund 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern gehört das Institut im Bereich IT-Sicherheit zu den größten und renommiertesten in Europa. Mit 1.000 Studierenden stellt das HGI außerdem europaweit die größte IT-Sicherheits-Ausbildungsstätte dar. Nicht zuletzt dank solcher Unternehmen und Institutionen, die jeden Tag offensiv und effektiv dafür sorgen, dass die digitale Sicherheit für Benutzer gewährleistet ist, sieht sich Bochum als Hotspot der IT-Security.